Steckplatine

Aus ConeleK-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

in Arbeit

Steckplatinen

Andere Begriffe für "Steckplatine"

Folgende alternative Begriffe haben sich für Steckplatinen eingebürgert:

  • Solderless Breadboards
  • Steckboard
  • Steckbrett
  • Bim Board
  • Experimentierplatine
  • Projektboard / Projectboard

Arten von Steckplatinen


Qualitätsunterschiede

Inhalt

Dieses Kapitel beschreibt die Unterschiede in der Qualität der Steckplatinen der Standard-Line und der Profi-Line.

Kontaktwiderstand

Kontaktwiderstand Steckplatinen
Messandordnung Kontaktwiderstand Steckplatinen von der Seite
Messandordnung Kontaktwiderstand Steckplatinen von oben

Die Messungen wurden mit ganz neuen Board durchgeführt. Als Test-Messkontakt wurde ein hochwertiger vergoldeter Steckkontakt eines deutschen Herstellers verwendet. Die Kontakte sind rechteckig mit einer Abmessung von 0,64 x 0,64mm². Zwei Kontakte wurden zusammengelötet. Der Mess-Strom ist ein konstanter eingeprägter Strom von 3A. die Bilder zeigen schematisch die Messanordnung.

Das Bild zeigt als Ergebnis die Unterschiede im Kontaktwiderstand bei den Steckplatinen der Standard-Line und der Profi-Line.

Profi-Line

  • Der Steckplatinen – Kontakt hält über 1000 Steckzyklen ins gleiche Loch aus.
  • Der Kontaktwiderstand am Anfang der Messungen ist ca. 2mOhm.
  • Der Testkontakt hat nach 1000 Steckzyklen deutliche Schleifspuren, der Kontaktwiderstand hat sich erhöht, mit neuen Test-Kontakten sinkt er wieder auf den ursprünglichen Wert. Die Kontakte der Steckplatine sind also besser als der Testkontakt!
  • Nach 1000 Steckzyklen kann immer noch ein Bauelement mit 0,5 mm Anschlüssen gesteckt werden, die Kontakte der Steckplatine leiern nicht aus.
  • Kontaktspray 60 hat keinen negativen Einfluss auf den Kontaktwiderstand, im Gegenteil, dieser sinkt sogar.


Standard-Line

  • Der Steckplatinen – Kontakt hält ca. 100 Steckzyklen aus. Danach steigt der Kontaktwiderstand kontinuierlich an
  • Ab 800 Zyklen gibt es stark streuende Widerstandswerte.

Anmerkung: die Kontakte der Steckplatinen der Profi-Line werden in Deutschland gefertigt.

Einsetzen von Bauteilen

Das Einsetzen von Bauteilen in die Steckplatinen der beiden Serien ist in der Regel ohne Werkzeug möglich. Bei Drahtdurchmessern von <0,5mm ist eventuell eine Spitzzange erforderlich, da sich die Anschlussdrähte sonst verbiegen können. Tendenziell ist das Einsetzen bei der Profi-Line leichter.

Mechanische Passgenauigkeit

Die Steckplatinen lassen sich zu größeren Einheiten zusammen stecken. Die Passgenauigkeit ist bei beiden Serien gleich.



elektrische Werte


interne Verbindungen

Drahtbrücken selbst gebogen, Biegevorrichtung, Y-Draht vorkonfektionierte Drahtbrücken

flexible Testkabel
flexible Messleitungen


Steckplatinen auf Grundplatten fertige Zusammenstellungen

Steckplatinen zu größeren Einheiten zusammenfügen

Steckplatinen auf Basisplatten befestigen

Schrauben
Kleben

Stromversorgung von Steckplatinen

Busleitungen
Bananenbuchsen und Y-Kabel
CEK Module
2mm Stecker - 0,6mm PIN


Artikel

Inhalt

Links

Inhalt

Anwendungen

Simulatoren

vereinigt Steckplatinensimulator, Schaltbild und Leiterplattenlayout
Entwurf und Simulation von Schaltungen auf der Steckplatine
läuft als Applet im Browser
Simuliert die aufgebaute Schaltung

Tutorials/Lehrgänge

AVR Einstieg [1]

Bezugsquellen

Inhalt
  • CEK - Module [2]
  • Drahtbrücken [3]
  • Elektronik-Laborbedarf [4]
  • Klemmprüfspitzen [5]
  • PLCC Adapterboards [6]
  • Steckplatinen [7]
  • Steckplatinen Profi-Line GL [8]
  • Steckplatinen Standard-Line BB [9]
  • Stiftleisten und Buchsenleisten [10]
  • Stromversorgung [11]
  • Testkabel - Messleitung 0,6mm [12]