Röhre auf Steckplatine

From ConeleK Electronic Wiki
Revision as of 20:35, 3 April 2018 by Admin (talk | contribs) (Text replacement - "[[Kategorie:" to "[[Categorie:")
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

Einleitung

Inhalt
Röhre ECC83S auf CEK Lochraster Modul PM01-15x15 [1] und Steckplatine GL23

Diese Anwendung beschreibt, wie man eine Röhre mit Hilfe eines CEK Prototypen Lochrasterplatine Moduls [5] auf einer Steckplatine einsetzt.

In diesem Beispiel wurden folgende Teile verwendet:

  • CEK-Modul Prototypen Modul 15x15 Lochrasterplatine [6]
  • Drahtbrücken
  • Röhrensockel
  • Steckplatine GL23
  • Vorverstärkerröhre Doppeltriode JJ ECC83S / 12AX7



Realisierung

Inhalt
Seitenansicht Röhrensockel auf CEK-Prototypen-Lochraster-Modul PM01-15x15 gelötet [2]

Der Sockel für die Röhre ECC83S / 12AX7 wird auf ein CEK-Prototypen-Lochraster-Modul PM01-15x15 [7] gelötet. Das Bild zeigt eine Seitenansicht des Prototypen-Moduls. Die Beinchen des Röhrensockels werden mit einer spitzen Zange so gebogen, dass sie auf die oberen Lötflächen des Moduls treffen. Die Lötpunkte sind durchkontaktiert, so dass die obere Lötfläche mit der unteren Lötfläche verbunden ist.

Die Anschlüsse des Röhrensockels werden mit den Stiftleisten des Prototypenmoduls mittels vorgefertigter Drahtbrücken verbunden. Die Löt-Pads neben den Stiftleisten sind mit den Pads der Stiftleisten verbunden.

Ansicht Röhrensockel auf CEK-Prototypen-Lochraster-Modul PM01-15x15 [3] von unten

Das Bild zeigt, wie die Drahtbrücken von unten verlötet werden.

Ansicht Röhrensockel auf CEK-Prototypen-Lochraster-Modul PM01-15x15 [4] von oben

Das Bild zeigt das fertige CEK-Prototypenmodul, so wie es nun in die Steckplatine eingesetzt werden kann. Wenn man entsprechende Buchsenleisten verwendet, kann es auch auf Lochraster-Platinen eingesetzt werden.

Hinweis: Die CEK-Module sind nur für den Laborbetrieb mit Kleinspannung bis maximal 25V AC bzw. 60V DC zugelassen. Anderer Einsatz auf eigene Verantwortung. Die Anodenspannung der Röhre sollte daher nicht höher als 60V sein.

Siehe auch (Artikel)

Inhalt

Bezugsquellen

Inhalt
  • CEK-Prototypen-Module [8]
    • CEK - Module Lochraster [9]
    • CEK-Modul Prototypen Modul 15x15 Lochrasterplatine Platine PM0115x15B / PM01-15x15 101783 [10]

© R.Kluge Änderungen und Irrtümer vorbehalten

Categorie:CEK Module Anwendungen